Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Antrag zur Förderung der „Neuen Arbeit Vogelsberg“

Der Vogelsbergkreis ist mit 40%-Anteil ein wesentlicher Gesellschafter der „Neuen Arbeit Vogelsberg“.Der Kreis hat eine Verantwortung für Wirtschafts-, Sozial- und Arbeitsmarktpolitik.Vor diesem Hintergrund erhält die neue Arbeit aus Mitteln des Kreishaushalts ab 2015 eine Förderung in Höhe von 100.000 Euro jährlich für seine gemeinnützig sozialen und berufsqualifizierenden Aufgaben.


Anfrage zur Beteiligung an der Regionalmanagement Mittelhessen GmbH“

Seit 2012 ist der Vogelsbergkreis an der Regionalmanagement Mittelhessen GmbH beteiligt. Nach Aussage des Geschäftsführers ist es Aufgabe der Regionalmanagement Mittelhessen GmbH, gemeinsame Interessen in der Region zu identifizieren und zu bündeln, daraus nutzenstiftende Projekte abzuleiten und durchzuführen und damit die Region zu stärken.

Welche Einschätzung hat der Kreisausschuss zur bisherigen Arbeit der Gesellschaft?

 

Antwort des Kreisausschuss

Anfrage zur Ausbildungsmesse 2014

Die Kommunale Vermittlungsagentur plant für Ende September 2014  erneut die Durchführung einer Vogelsberger Ausbildungsmesse.
Wir knüpfen an unsere Anfrage vom 10.05.2013 an und fragen im Hinblick auf die geplante Messe:

  • Welches Budget ist für die Messe geplant und wie setzen sich die Kosten zusammen?
  • Welche finanziellen Beiträge leisten gewerbliche Unternehmen, die Auszubildende suchen sich dort  präsentieren wollen?

  • Werden seitens des Vogelsbergkreises für diese Messe Mittel aus den öffentlichen Zuschüssen aus dem Bereich des SGB verwendet?

Antwort des Kreisausschuss

Auf Nachfrage wird erklärt, dass es sich im Kern bei den 14.000 Euro für die Ausbildungsmesse um Finanzmittel des Kreises handle.

Produktionsschule

Vor gut einem Jahr wurde das Konzept einer Produktionsschule für den Vogelsbergkreis im AusschussKS vorgestellt. Der Erste Beigeordnete plante einen Grundsatzbeschluss des Kreistages im September 2013. Seither hat man von diesen Plänen in den Kreisgremien nichts mehr gehört.
Wir erbitten daher einen Bericht zum Stand des Entwicklungen.

Antwort des Kreisausschuss